EU-Vorgabe für weniger CO2 Belastung durch Heizen wird umgesetzt:

Regelmäßige Überprüfung von Zentralheizungsanlagen für Öl, Gas und feste Brennstoffe ist gesetzlich neu geregelt! Nur effiziente Heizanlagen dürfen in Zukunft betrieben werden.

Der effiziente und umweltfreundliche Betrieb von Heizungsanlagen wird europaweit durch Vorgaben der europäischen Union geregelt. Nun ist dazu im Juni 2016 das neue „Steiermärkische Feuerungsanlagengesetz“ in Kraft getreten. Demnach müssen alle Zentralheizungsanlagen für Öl, Gas und für feste Brennstoffen wie Holz oder Kohle ab sofort kostenpflichtig und regelmäßig auf ihre Effizienz überprüft werden. Die Häufigkeit ist abhängig von der Art des Brennstoffes und der Größe der Anlage. Das Ergebnis der Überprüfung ist verpflichtend vom öffentlich zugelassenen Rauchfangkehrer als überwachende Stelle oder den Prüfberechtigten in die neue Heizungs-Datenbank des Landes Steiermark einzutragen. Kommt es zu keiner fristgerechten Prüfung der Anlage, oder werden die geforderten Emissionswerte bzw. die Wirkungsgrade nicht erreicht, kann im Extremfall – ähnlich wie bei der „Pickerlüberprüfung“ beim Auto – eine Stilllegung der Heizung durch die zuständige Behörde angeordnet werden.

Der Betreiber einer Feuerungsanlage ist verpflichtet, die vorgeschriebene wiederkehrende Überprüfung lt. StFAnlG. 2016 auf eigene Kosten, durch einen Prüfberechtigten, der in der Sachverständigenliste des Landes Steiermark eingetragen ist, durchführen zu lassen und das Prüfprotokoll (gem. FAnlV.) mind. bis zur nächsten wiederkehrenden Überprüfung aufzubewahren. Neu ist die Eintragung der Messergebnisse in die Heizungsdatenbank des Landes Steiermark durch den Prüfberechtigten.

Gerne führen auch wir diese Überprüfung für Sie unabhängig und kostengünstig durch. Sollte diese Überprüfung bereits von einem eingetragenen Prüfberechtigten durchgeführt worden sein, bitte ich Sie, dass Sie ihren Prüfberechtigten auffordern, dass er das Ergebnis der Überprüfung auch binnen eines Monats in elektronischer Form in die Heizungsdatenbank des Landes Steiermark übermittelt.

Inhalt dieser wiederkehrenden Überprüfung ist:

    optische Überprüfung über den Zustand der Feuerstätte

   messtechnische Untersuchung der Rauch- bzw. Abgase

Die Liste der Prüfberechtigten des Landes Steiermark finden Sie hier